Bundestagswahlen 2017 – Unsere Kandidaten – Mehmet Önümlü

Bundestagswahlen 2017 – Kandidat Mehmet Önümlü – Listenplatz 12 – NRW

Mitglied im Regionalverband Düsseldorf

Geboren am 20.02.1994 in Neuss, wohnhaft in Neuss, ledig.

 

Wofür Herr Önümlü steht:

Man sollte Menschen nicht nach ethnischen oder religiösen Verschiedenheiten den Zugang zum Arbeitsmarkt erschweren. Die Einbringung von Talenten sollten mit Hilfe von anonymisierten Bewerbungsverfahren gewährleistet werden. So kann auch die Marktwirtschaft sicher und effizient funktionieren.

 

Die Sicherheit für einen Arbeitnehmer der als Zeitarbeiter bei Firmen eingesetzt wird, sollte gewährleistet sein. Dies gilt für eine gerechte Entlohnung für die entrichtete Arbeit und Planung Sicherheit für die Zukunft für sich und seine Familie.

 

Die Haupt- und Realschulen dürfen nicht für einen hohen Abiturienten und Akademikerquote ausgeblutet werden. Man sollte nicht planlos diese Schulformen zu Restschulen für sogenannte hoffnungslose Fälle zumachen. Ein freier Bildungsmarkt würde auch hier zur der Trendwende beitragen.

 

Einwanderer- und Flüchtlingskinder müssen mit Sprachkursen auf den Schulalltag vorbeireitet werden. Dies hilft den Kindern effizient sich für ihre Zukunft vorzubereiten und gewährleistet die Chancengleichheit.

 

Unsere Rentner sollten nicht für ihre Lebenserhaltung gezwungen sein im Müll rumzuwühlen und Pfandflaschen zu sammeln. Die Politik sollte die Renten anpassen und menschenwürdige Renten ausgeben, dazu sind wir gegenüber unseren Rentnern verpflichtet.

 

Für eine Politik zum „gestalten statt spalten“ in Deutschland