Terrorpropaganda im Gewerkschaftshaus!

Liebe IG-Metall Mitglieder,

sicher ist Euch nicht entgangen, daß die IG-Metall in Salzgitter Sevim Dagdelen als Rednerin eingeladen hat. Wir gehen davon aus, dass ihre Auftritte in erster Linie eine Botschaft an die konservative Arbeiterschaft übermitteln soll, und zwar des Inhalts: „Arbeitet, zahlt pünktlich Eure Beiträge, aber haltet zu Türkeithemen den Mund “. Frau Dağdelen ist Abgeordnete einer Partei, die in der Tradition der dunkelsten Erscheinungsformen des europäischen Totalitarismus steht und – wie ihre Beteiligung an einem Aufruf zum „Schottern“ zeigt – auch persönlich Gewalt und strafbare Handlungen für legitime Formen der politischen Willensäußerung hält. Leute wie sie halten von freier Meinungsäußerung und Rechtsstaatlichkeit nur exakt so lange etwas, wie diese ihrem ideologischen Interesse und jenem ihrer Partei dienen. Das macht auch ihre Schmutzkampagnen gegen die türkische Regierung und Präsident Erdoğan so heuchlerisch. Die IG-Metall Mitglieder sollten sich aber weder von ihr, noch dem Rest der deutschen PKK-Versteher zum Schweigen bringen lassen. Deshalb empfehlen wir Euch aus der IG-Metall auszutreten, damit mit Euren Beiträgen – auch über Umwege – keine terroristischen Vereinigungen unterstützt werden können.

Muster Kündigungsschreiben Mitgliedschaft IGMetall: Download

Screenshot IGM Salzgitter-Peine

Türkçe: https://ad-demokraten.de/2018/01/sendikada-teroer-propagandasi/

2 Gedanken zu „Terrorpropaganda im Gewerkschaftshaus!

  1. Pingback: Sendika'da terör propagandası | Allianz Deutscher Demokraten

  2. Pingback: IG-Metall Führung wegen Sevim Dagdelen in Aufruhr. | Allianz Deutscher Demokraten

Die Kommentare sind geschlossen.